das feline Immunschwächevirus  -  Katzen-Aids

FIV-Infektion

FIV wird auch Katzen-AIDS genannt, jedoch ist es für den Menschen ungefährlich. Das Virus ist dem HIV des Menschen sehr ähnlich.

 

Das FIV wird hauptsächlich durch Bissverletzungen übertragen (z.B. Revierkämpfe). Die Infektion führt zu einer Schwächung des Immunsystems, in deren Folge es zu verschiedenen Krankheitsanzeichen kommen kann. Am häufigsten bekommen Katzen bei dieser Erkrankung Zahnfleischentzündungen, Tumore, entzündliche Augenveränderungen sowie Nierenerkrankungen. Die Infektion ist unheilbar und die Tiere sterben an den Folgeerkrankungen.

 


Übertragung

  • Bissverletzung
  • Vererbung

Symptome

  • Schwächung des Immunsystems
  • Zahnfleischentzündung
  • Tumore
  • entzündliche Augenveränderungen
  • Nierenerkrankung

Vorbeuge und Behandlung

Es steht als Vorbeuge kein Impfstoff zur Verfügung.

FIV ist unheilbar.