Kastration Rüde

Unter der Kastration beim Rüden versteht man das chirurgische Entfernen der Hoden. Der Eingriff wird immer in Vollnarkose durchgeführt und der Hund benötigt anschließend eine kurze Genesungsphase, in der Sie sich besonders aufmerksam um ihn kümmern müssen.

 

Vor einer möglichen Operation zeigen einige Rüden unerwünschtes hormongesteuertes Verhalten, z.B. Bespringen von Menschen und Gegenständen, aggressives Verhalten gegen Artgenossen, aber auch eine erhöhte Sensibilität gegenüber läufigen Hündinnen.

 

Hormonbedingte Verhaltensauffälligkeiten nehmen nach einer Kastration ab.

Um zu testen, ob sich das Verhalten nach der Kastration zum positiven wendet, ist es möglich Ihren Rüden für sechs bis zwölf Monate chemisch zu kastrieren. Diese vorübergehende Lösung lässt die Auswirkung einer endgültigen Kastration für einen begrenzten Zeitraum testen.


Kastration Rüde - Preis erfragen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie Ihren Rüden kastrieren lassen möchten, oder sich vorab erst noch informieren wollen - schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen und wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen oder rufen Sie für weitere Rückfragen zurück.


Zur Kastration in unserer Praxis:

Nachdem Abhören durch den Tierarzt und dem Feststellen der Narkosefähigkeit wird ein venöser Zugang gelegt, durch den die Narkose eingeleitet und der Kreislauf mit Infusionsgabe stabilisiert werden kann.

Sobald der Patient eingeschlafen ist wird Ihm ein Tubus gelegt. Dieser spezielle Schlauch dient der Atemkontrolle und der Steuerung der Inhalationsnarkose.

Außerdem kann so das Tier bei Atemaussetzern maschinell beatmet werden.

Anschließend wird der Bereich der OP von Fell befreit um ein sauberes operieren zu ermöglichen. Während der OP ist eine ausgebildete Anästhesistin anwesend, die die Überwachung der Narkose übernimmt. Im Anschluss an die Operation wird der Patient in eine Aufwachbox mit Wärmelampe gebracht und kann dort in ruhiger Umgebung wach werden.

Nach der Kastration:

Kastrieren macht dick?! Dies ist nicht bei jedem kastrierten Rüden der Fall und kann man so pauschal auch nicht sagen. Mit der richtigen Fütterung kann man diesem entgegen wirken. Sollte Ihr Hund nach der Kastration zu Übergewicht neigen, empfehlen wir eine naturgerechte und kalorienreduzierte Nahrung.  

 

Dr. Alexander Flöck empfiehlt:

  • Kostenlose Beratung
  • Unverbindliches Angebot
  • Sichere Behandlung