Chiropraktik für Hunde

Tierarzt Dr. Stefan Oetjen bietet auf unserem Praxisgelände die Chiropraktik für Hunde an.

Aber was genau ist Chiropraktik und was genau wird in seiner Chiropraktikerpraxis für Hunde angeboten und durchgeführt?

 

Darüber spricht Dr. Stefan Oetjen im folgenden Text:

 

Die Chiropraktik bei Hund und Katze basiert auf der Erkennung und Korrektur von Fehlstellungen im Bereich der Wirbelsäule mit dem Ziel der Wiederherstellung von Beweglichkeit.

Muskulo-skeletale und auch organische Probleme können so gelindert werden. In meiner Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie für Hunde und Katzen wende ich zusätzlich zur manuellen Therapie Behandlungsmethoden an, die zum Wohlbefinden ihres Tieres beitragen und die Freude an der Bewegung erhalten.

Wichtige Komponenten – neben der Gang- und Bewegungsschulung auf einem speziellen Therapielaufband – sind die Ultraschall- und Magnetfeldtherapie, die Laserbehandlung, die Elektrotherapie, bzw. Anwendung von Reizstrom, auch TENS/EMS genannt und die Wärmebehandlung mittels Infrarotlichtlampen. Auch die klassische Form der Schmerzpunktbehandlung, oder Triggerpunkttherapie wird von mir entweder manuell oder als sogenanntes dry-needling durchgeführt. Die Therapie und/oder der Behandlungserfolg kann dabei mittels Wärmebildkamera (Erkennen von vermehrt oder vermindert durchbluteter Bereiche im gesamten Körper) kontrolliert werden.

Die Diagnose und Vorbeugung von Erkrankungen der Gelenke, Muskeln und somit des gesamten Bewegungsapparates, die Schmerztherapie, Regeneration bis hin zum Training – auch unter dem Gesichtspunkt der Gewichtsreduktion – sind die Schwerpunkte, auf die ich in meiner Praxis (http://www.dr-oetjen.de/) in Trier in unmittelbarer Nähe zu Luxemburg sehr großen Wert lege.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0