Spaltlampenuntersuchung Hund/Katze/Heimtier


Die Spaltlampe ist das wichtigste Werkzeug des Augentierarztes. Bei der Spaltlampenuntersuchung werden die vorderen Augenabschnitte untersucht (Lider, Bindehäute, Hornhaut, vordere Augenkammer und Linse). Sie dient  dabei als Mikroskop (10 bis 15fache Vergrößerung). Viele Erkrankungen wie z.B. bestimmte Hornhautentzündungen oder der graue Star (Katarakt) können nur mithilfe der Spaltlampenuntersuchung diagnostiziert werden.
Zur Untersuchung der Linse sollte die Pupille weitgestellt werden. Dies erfolgt mit Augentropfen, die nach 15-20 Minuten wirken und die Pupille erweitern.

 


Tierärztin Sina Brombacher

 

Allgemeine Kleintiermedizin, Weichteilchirurgie, Augenheilkunde (Mitglied im European Society of Veterinary Ophthalmology)