Ohrmilben bei Katzen in Trier und Umgebung gehäuft

Liebe Katzenbesitzer/Innen,

zur Zeit werden in unserer Praxis viele Katzen mit Ohrmilben vorgestellt. Sie kommen sowohl aus der Stadt Trier, als auch aus der Umgebung um Trier.

Sind Sie Katzenbesitzer, so sollten Sie auf erste Anzeichen achten:

  • Juckzeit an den Ohren
  • Braun-schwarze Beläge an oder in der Ohrmuschel


Hat Ihre Katze eines der genannten Symptome, dann sollten sie ihr Tier bei einem Tierarzt vorstellen.

Hier sollte eine Untersuchung mittels Otoskop erfolgen.

Ohrmilben verursachen heftige Reaktioen im Gehörgang. Es treten starke Entzündungen auf, oftmals werden weitere Veränderungen durch Bakterien verursacht. Auch das Trommelfell kann zerstört werden, so dass aus einer äußeren Ohrentzündung auch eine Mittelohr- oder sogar eine Innenohrentzündung entstehen kann.

Behandelt werden Ohrmilben mit lokal einzugebenden Ohrmedikamenten und einer auf das Tier aufzutragenden Tropflösung.

Zu erwähnen ist noch, dass in seltenen Fällen auch eine Übertragung auf den Menschen möglich ist (Zoonose!).